Coronavirus-Ausbruch: Wie muss man als niederländischer Geschäftsführer handeln?

Infolge des jüngsten Corona-Ausbruchs – COVID–19 – befinden sich viele Unternehmen plötzlich in einer ernsten Notlage. Bei einigen Unternehmen besteht kein akutes Problem, für andere ist der Konkurs Konkurs ist das Verfahren, das auf Antrag eines Schuldners oder dessen Gläubigern eröffnet werden kann, wobei das Vermögen des Schuldners vollständig beschlagnahmt wird. Ein Konkurs wird erklärt...
» Meer over konkurs
Konkurs
plötzlich ein reales Szenario. Für die Geschäftsführer dieser Unternehmen bedeutet dies, dass sie sich ihrer Handlungen bewusster sein müssen. In diesem Blog werden die wichtigsten Punkte erörtert, die in den Niederlanden zu berücksichtigen sind.

Unternehmen in der Krise

Wenn in den Niederlanden die Kontinuität eines Unternehmens gefährdet ist, muss die Geschäftsführung das Unternehmen aus eigenem Antrieb einstellen, falls es keine vernünftige Möglichkeit gibt, es in irgendeiner Form weiterzuführen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Geschäftsführung einfach das Handtuch werfen sollte. Selbst wenn die Überlebenschancen des Unternehmens gering sind, handelt die Geschäftsführung nicht unbedingt Unrechtmäßig Sind Sie neugierig über die Bedeutung von Unrechtmäßig? AMS Advocaten erklärt es.
» Meer over unrechtmäßig
Unrechtmäßig
, wenn sie versucht, das Unternehmen mit oder ohne Änderungen weiterzuführen.

Konkurs

Wenn das Unternehmen es nicht schafft und ein Insolvenzantrag gestellt wird, wird sich in den meisten Fällen herausstellen, dass die Fortführung des Unternehmens ab einem bestimmten Zeitpunkt die Schuldenlast erhöht und sich die Möglichkeiten der Gläubiger Anspruch zu erheben, verringern. Der Konkursverwalter wird diese Situation gegen die Chance abwägen, dass von diesem Moment an der Rettungsversuch des Unternehmens durch die Geschäftsführung hätte gelingen können, was alle Beteiligten des Unternehmens in eine bessere Lage gebracht hätte. Es ist daher wichtig, den Wendepunkt zu erkennen und von diesem Moment an die Rettungsversuche zu beenden und in Richtung Konkurs zu steuern.

Was man als Geschäftsführer in den Niederlanden in einer solchen Situation tun kann

Im Allgemeinen besteht die Aufgabe der Geschäftsführung darin, das Unternehmen im Hinblick auf seinen weiteren Erfolg zu führen. Wenn sich das Unternehmen in einer ernsten Notlage befindet, ändert sich die Rolle der Geschäftsführung grundlegend. Im Falle eines möglichen Konkurses wird der Kurator tatsächlich das Verhalten der Geschäftsführung prüfen (sicherlich in dieser entscheidenden Phase). Der Kurator kann dann entscheiden, einen Anspruch gemäß Artikel 2:248 oder 2:9 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches in Bezug auf dieses Verhalten (die sogenannte Geschäftsführerhaftung Ein umfassender, allgemeiner Begriff der Haftung des Geschäftsführers einer juristischen Person gegenüber einer juristischen Person oder einem oder mehreren Gläubigern oder sonstigen Beteiligten an der juristischen Person...
» Meer over geschäftsführerhaftung
Geschäftsführerhaftung
) geltend zu machen.

Neben den allgemein geltenden Normen (ordnungsgemäße Verwaltung, Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsmannes usw.) ist es wichtig, in der Zeit vor einem drohenden Konkurs Folgendes zu beachten:

  • Besondere Sorgfalt bei der Durchführung von Zahlungen. Im Konkurs gilt das sogenannte Paritas creditorum. Dies bedeutet, dass alle Gläubiger gleich behandelt werden müssen. Bis zu einem gewissen Grad trifft dies auch für die Zeit vor dem Konkurs zu. Es ist also nicht so, dass der Gläubiger, der am lautesten schreit, seinen Anspruch zuerst bezahlt bekommt. Die Geschäftsführung ist verpflichtet, das zu verhindern;
  • Zusätzliche Sorgfalt bei der Übernahme neuer Verpflichtungen. Nach gängiger Rechtsprechung kann das Eingehen von Verpflichtungen mit dem Wissen, dass das Unternehmen diese nicht erfüllen und keine Regressansprüche leisten kann, zur Geschäftsführerhaftung führen;
  • Wenn die Entscheidung getroffen wird, das Unternehmen weiterzuführen, muss dies auf der Grundlage eines vernünftigen und durchführbaren Rettungsplans geschehen. Es ist auch wichtig, sicherzustellen, dass Entscheidungen bezüglich eines solchen Plans oder das Einstellen des Unternehmens fundiert und gut dokumentiert sind;
  • Meldung der Zahlungsunfähigkeit an die Steuerbehörden. Wenn es wahrscheinlich ist, dass die geschuldeten Steuern nicht bezahlt werden können, muss die Geschäftsführung dies rechtzeitig der Steuerbehörde mitteilen.

Rechtsanwalt Körperschafts- und Insolvenzrecht

Das Team von AMS Advocaten in Amsterdam verfügt über langjährige Erfahrung in der Beratung und Prozessführung im Zusammenhang mit Geschäftsführung und (drohendem) Konkurs. Unsere Anwälte treten häufig als Konkursverwalter auf. Sie sind stark in die Fälle ihrer Mandanten eingebunden, arbeiten mit kurzen Kommunikationslinien und bieten wettbewerbsfähige Tarife.

More in Gesellschaftsrecht
Bestuurder failliete BV aansprakelijk voor afgeleide schade aandeelhouder?
Geschäftsführer insolventer niederländischer „BV“ (GmbH) haftet für mittelbaren Schaden?

Bei Insolvenz einer Gesellschaft gibt es regelmäßig Gläubiger mit einer noch ausstehenden Schadensforderung. Auch für den Gesellschafter ergibt sich Schaden...

Close