Ab dem 1. Juli 2021 haften Funktionäre von Vereinen und Stiftungen persönlich

Ab dem 1. Juli 2021 gilt in den Niederlanden für Vereine und Stiftung Sind Sie neugierig über die Bedeutung der Stiftung? AMS Advocaten erklärt es.
» Meer over stiftung
Stiftungen
das neue sogenannte Wet Bestuur en Toezicht Rechtspersonen, das Gesetz über die Leitung und Aufsicht von juristischen Personen (WBTR). Die auf Haftungsrecht spezialisierte Rechtsanwältin Gea Flapper erläutert in diesem Blog, welche Auswirkungen dieses Gesetz auf die Haftung Sind Sie neugierig über die Bedeutung der Haftung? AMS Advocaten erklärt es.
» Meer over haftung
Haftung
von Funktionären von Vereinen und Stiftungen hat.

Verbesserung der Leitung und Aufsicht

Zahlreiche Fälle von Betrug Ein Rechtsakt ist anfechtbar, wenn er durch Drohung, Betrug oder Ausnutzung von Umständen zustande gekommen ist. Betrug liegt vor, wenn jemand einen anderen durch eine absichtliche unrichtige Mitteilung...
» Meer over betrug
Betrug
, Selbstbereicherung durch Funktionäre und Missmanagement haben das niederländische Ministerium für Justiz und Sicherheit veranlasst, Vorschriften zur Verbesserung der Leitung und Aufsicht bei Stiftungen und Vereinen, aber auch Genossenschaften und Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit einzuführen. Aus diesem Grund wurde das WBTR verabschiedet.

Anknüpfung an bereits bestehende Regelungen für niederländische AGs (NV) und GmbHs (BV)

Dieses Gesetz knüpft an die Regelungen an, die bereits seit jeher für die Leitung und Aufsicht von niederländischen AGs und GmbHs gelten. 

Haftung von Funktionären im Insolvenzfall

Mit Inkrafttreten des WBTR unterliegen vorstands- und aufsichtsführende Funktionäre strengeren Regelungen. Funktionäre können ab dem 1. Juli 2021 im Falle einer nicht ordnungsgemäßen Erfüllung ihrer Pflichten für das Defizit im Insolvenzfall ihres Vereins, ihrer Stiftung Sind Sie neugierig über die Bedeutung der Stiftung? AMS Advocaten erklärt es.
» Meer over stiftung
Stiftung
, ihrer Genossenschaft oder ihres Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit persönlich in Haftung genommen werden, wenn zu vermuten steht, dass diese wesentlich zur Insolvenz beigetragen hat.

Nicht ordnungsgemäße Pflichterfüllung

Eine nicht ordnungsgemäße Pflichterfüllung liegt beispielsweise vor, wenn der Jahresabschluss nicht hinterlegt wird, wenn Vertrag Die Urkunde, worin ein Vertrag zwischen den Parteien begründet wird. In weiterem Sinn wird damit auch der Vertrag selbst bezeichnet.
» Meer over vertrag
Verträge
geschlossen werden, obwohl die Geschäftsführung wusste, dass diese Nicht erfüllt Sind Sie neugierig über die Bedeutung von nicht erfüllt? AMS Advocaten erklärt es.
» Meer over nicht erfüllt
Nicht erfüllt
werden können, oder wenn die Bücher nicht korrekt geführt werden.

Beweisvermutung

Aus dem neuen Gesetz folgt außerdem die Beweisvermutung, dass im Falle einer nicht ordnungsgemäßen Pflichterfüllung – also wenn, kurz gesagt, die Jahreszahlen und/oder die Bücher nicht in Ordnung sind – vermutet wird, dass dieser Umstand wesentlich zur Insolvenz beigetragen hat. 

Ausnahme für kleine Stiftungen und Vereine

Bei Stiftungen und Vereinen jedoch, die weder der Körperschaftssteuer unterliegen noch einen Jahresabschluss veröffentlichen müssen (also bei Stiftungen und Vereine ohne Gewinnerzielungsabsicht), kann der Insolvenzverwalter Eine durch die Gericht bestellte Person (generell ein auf Konkursrecht spezialisierter Anwalt), der dazu angestellt wird, für die Verwaltung und die Veräußerung des Vermögens des in Konkurs geratenen Unternehmens...
» Meer over insolvenzverwalter
Insolvenzverwalter
den (die) Geschäftsführer nicht ohne Weiteres für das Defizit im Insolvenzfall in Haftung nehmen. Die Beweisvermutung gilt in diesem Fall nämlich nicht.