Klageschrift (Pl: Klageschriften)

In der Zivilprozessordnung steht, welche Sachen durch Klageschrift durch eine Vorladung eingeleitet werden müssen. Das Gesetz legt einige Mindesterfordernisse für den Inhalt einer Klageschrift fest. Eine Klageschrift wird bei dem zuständigen Gericht eingebracht.

Der Richter bestimmt normalerweise anschließend das Datum und den Zeitpunkt, an dem die mündliche Verhandlung stattfindet. Das Gesetz bestimmt auch, welche Beteiligte von ihm aufgerufen werden. Dies geschieht in den meisten Fällen durch einen Brief mit einer Kopie der Klageschrift. Die Entscheidung auf einer Klageschrift wird nicht Urteil, sondern Verfügung genannt.

Kategorie

Regelung

Gesetzliche Grundlage
261 e.v.