Kreditverträge

Kreditverträge

Darlehensverträge

Der Kreditvertrag ist ein Vertrag, bei dem sich eine Partei (der Kreditgeber) verpflichtet, einer anderen Partei (dem Kreditnehmer) eine gewisse Geldsumme zur Verfügung zu stellen und sich die andere Partei (der Kreditnehmer) verpflichtet, eine ebenso hohe Geldsumme zurückzuzahlen. Ein Kreditvertrag ist ein Sonderfall der so genannten Darlehensvertrags, der gesetzlich (gemäß des Bürgerlichen Gesetzbuch der Niederlande (Burgerlijk Wetboek)) geregelt ist. Im Kreditvertrag können alle möglichen Aspekte festgelegt werden, beispielsweise auch bezüglich der Abzahlung des Kredits. Diese Abzahlung kann ratenweise erfolgen; man kann aber auch vereinbaren, dass an einem bestimmten Datum der gesamte Betrag zurückzahlt werden muss. Darüber hinaus können die Parteien miteinander vereinbaren, dass der Kreditgeber eine Sicherheit für die Rückzahlung des Kredits stellt, beispielsweise durch Bestellung eines Pfandrechts oder eines Hypothekenrechts.

Gesetzliche oder vertragliche Zinsen

Dem Vertrag ist normalerweise auch zu entnehmen, dass der Kreditnehmer dem Kreditgeber eine gewisse Vergütung (Zinsen) zu zahlen hat. Gemäß den Gesetzesvorschriften müssen die Parteien die Höhe der vereinbarten Zinsen schriftlich festlegen. Andernfalls sind nach dem Gesetz Zinsen in Höhe des gesetzlichen Zinssatzes zu zahlen.

Schuldscheine

Schuldscheine regeln das Rechtsverhältnis zwischen den Parteien. Mit einem guten Schuldschein lassen sich später Beweisprobleme vermeiden. Ein Schuldschein gilt nämlich als zwingender Beweis. Das bedeutet, dass der Richter verpflichtet ist, den Inhalt des Schuldscheins als wahr vorauszusetzen. Hier ist jedoch Vorsicht geboten – aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch folgt, dass ein Schuldschein nur dann als zwingender Beweis gilt, wenn die fragliche Urkunde handgeschrieben oder beglaubigt worden ist, wobei der Geldbetrag vollständig, handgeschrieben und in Worten angegeben sein muss.

Einforderung ausstehender Beträge durch einen Anwalt

Die Anwälte der Anwaltskanzlei AMS haben viel Erfahrung mit dem kosteneffizienten Einzug fälliger Forderungen. Unser Fachanwalt für Forderungseinzug und Inkassorecht kann Sie über die beste Vorgehensweise und Strategie beraten, wobei der Schwerpunkt immer auf der Problemvermeidung liegt. Wenn es wirklich nötig ist, wird der Gang zum Gericht allerdings auch nicht gescheut. Hier finden Sie weitere Informationen über den Forderungseinzug und das Inkasso mithilfe eines AMS-Anwalts.

Vertragserstellung

Unsere Fachanwälte für Vertragsrecht haben auch viel Erfahrung mit der Erstellung von Kreditverträgen. Die Anwälte von AMS engagieren sich sehr für ihre Kunden, achten auf kurze Kommunikationswege und bieten scharf kalkulierte Tarife an. Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf, um einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Gespräch zu vereinbaren.