Warum sind Rechtsanwälte in den Niederlanden zur Feststellung der Identität von neuen Klienten verpflichtet?

AMS Advocaten ist ebenso wie alle in den Niederlanden eingetragenen Rechtsanwälte verpflichtet, die Identität von neuen Klienten festzustellen. Diese Verpflichtung ergibt sich aus den europäischen Rechtsvorschriften über die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismus.

Wwft- und MOT-Gesetze: Strengere Überwachung

Seit der Einführung des Gesetzes zur Verhinderung von Geldwäsche und Finanzierung von Terrorismus (Wwft) und des Gesetzes über die Meldung unüblicher Transaktionen (MOT-Gesetz) 2008 sind bestimmte Berufsgruppen in den Niederlanden verpflichtet, Geldströme innerhalb ihrer Unternehmen strenger zu überwachen. Die Gesetze gelten unter anderem für Notare, Rechnungsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte.

Niederländische Verordnung für die Rechtsanwaltschaft

Anschließend trat 2015 die Verordnung für die Rechtsanwaltschaft in Kraft. Darin wurden ergänzende Aufsichtsvorschriften aufgenommen, unter anderem zur Durchführung des Wwft- und des MOT-Gesetzes. Aufgrund dieser Verordnung ist jeder Rechtsanwalt in den Niederlanden zur Identifikation seiner Klienten verpflichtet.

Identifikation von natürlichen Personen und juristischen Personen

Bei AMS Advocaten wird die Identität einer natürlichen Person mit Hilfe einer Kopie eines gültigen Legitimationsnachweises (Reisepass, Führerschein, Personalausweis) festgestellt. Für Juristische Personen gilt, dass wir auf der Grundlage eines aktuellen (Online)-Auszugs aus dem Handelsregister überprüfen, wer im Namen der juristischen Person (allein oder gemeinsam mit anderen Geschäftsführern) zu ihrer Vertretung befugt ist. Die Identität des (indirekten) Vertreters werden wir ebenfalls mit Hilfe eines gültigen Legitimationsnachweises feststellen.

Niederländischer Rechtsanwalt leistet Gewähr für Datenschutz

Die personenbezogenen Daten werden bei AMS Advocaten gemäß den gesetzlichen Vorschriften aufbewahrt und verarbeitet. Das bedeutet, dass die personenbezogenen Daten nur zur Erfüllung unserer gesetzlichen Identifikationspflicht verwendet werden. Des Weiteren werden die Daten sicher gespeichert und nicht länger aufbewahrt als nötig.

Vertraulichkeit, Geheimhaltungspflicht und Zeugnisverweigerungsrecht

Für Rechtsanwälte ist Vertraulichkeit ein Schlüsselbegriff. Nach niederländischem Recht unterliegen Rechtsanwälte einer Geheimhaltungspflicht. Das bedeutet, dass sie gegenüber Dritten grundsätzlich keine Auskünfte über die Identität ihrer Klienten und den Inhalt des speziellen Falls erteilen (außer soweit der Klient damit einverstanden ist oder es andere Gründe gibt, warum keine Vertraulichkeit erforderlich ist). Der Rechtsanwalt hat außerdem ein Zeugnisverweigerungsrecht. Das bedeutet, dass sich ein Rechtsanwalt auf sein Zeugnisverweigerungsrecht berufen darf, selbst wenn er in einer Rechtssache zur Aussage aufgefordert wird.

AMS Advocaten Niederlanden: Zusendung von Daten sicher

Kurz gesagt, bei der Erteilung eines Auftrags an AMS Advocaten wird nach Daten gefragt, um Sie ausreichend identifizieren zu können. Nach niederländischem Recht ist AMS Advocaten dazu verpflichtet. Ihre Daten werden angemessen und vertraulich verarbeitet und nicht länger aufbewahrt als nötig.

Mehr in Vertragsrecht
Verjährt eine Forderung gegen ein Unternehmen, das nach einem Konkurs in den Niederlanden nicht mehr besteht?

In einem kürzlich durch den niederländischen Staatsgerichtshof erlassenen Urteil wurde Klarheit über die Frage geschaffen, ob und falls ja, wann...

Schließen