Kategorie: Inkasso

Auftragnehmer ohne Zustimmung des externen Beraters eingesetzt?

Von Hidde Reitsma ins Inkasso auf

Auftragnehmer ohne Zustimmung des externen Beraters eingesetzt?

In den Niederlanden kommt es regelmäßig vor, dass ein Auftragnehmer externe Sachverständige einsetzt, um eine spezielle Stellungnahme abzugeben. Man denke dabei an einen Umweltbericht bei einem Bauauftrag oder an ein Steuergutachten bei einer Übernahme. In einer kürzlichen niederländischen Rechtssache beauftragte eine Anwaltskanzlei einen externen Anwalt mit einem Rechtsgutachten über eine Kassationsbeschwerde. Der Klient weigerte sich jedoch, dafür die Kosten zu tragen. Nach Ansicht des Klienten hätte er für diesen Auftrag überhaupt keine Zustimmung erteilt. Der niederländische Rechtsanwalt für Inkassorecht Hidde Reitsma erläutert die Frage.



Weiterlesen: Auftragnehmer ohne Zustimmung des externen Beraters eingesetzt?

Europäischer Beschluss zur vorläufigen Kontenpfändung angenommen

Von Heleen Ceelen ins Inkasso auf

Europäischer Beschluss zur vorläufigen Kontenpfändung angenommen

Zum 1. November 2016 wurde der Gesetzesentwurf zur Einführung eines europäischen Beschlusses zur vorläufigen Kontenpfändung angenommen. Diese neue Entwicklung bezieht sich auf alle EU-Länder. Der europäische Beschluss wird die Einziehung von Forderungen aus dem Ausland vereinfachen Die Rechtsanwältin für Inkassorecht und Kuratorin Heleen Ceelen erläutert das Zustandekommen des und die Vorgehensweise bei dem europäischen Pfändungsbeschluss/es.



Weiterlesen: Europäischer Beschluss zur vorläufigen Kontenpfändung angenommen

Vollstreckung eines ausländischen Urteils in den Niederlanden

Von Thomas van Vugt ins Inkasso auf

Vollstreckung eines ausländischen Urteils in den Niederlanden

Manchmal ist es erforderlich, einen Antrag bei einem niederländischen Richter zu stellen, um einen ausländischen Schiedsspruch in den Niederlanden vollstrecken zu dürfen. Kürzlich urteilte das Gericht Amsterdam über einen solchen Antrag. Der niederländische Rechtsanwalt für Insolvenzrecht Thomas van Vugt, erörtert das Urteil, das einen schönen Einblick in die Vollstreckung von Urteilen in den Niederlanden bietet, die über ein Schiedsgerichtsverfahren im Ausland gefällt werden.



Weiterlesen: Vollstreckung eines ausländischen Urteils in den Niederlanden

Inkasso von Forderungen in den Niederlanden

Von Onno Hennis ins Inkasso auf

Inkasso von Forderungen in den Niederlanden

Deutschland ist der größte Handelspartner der Niederlande. Es kommt jedoch oft vor, dass ein niederländischer Kunde seine Zahlungspflicht nicht erfüllt. Deshalb müssen deutsche Betriebe jährlich Forderungen in Millionenhöhe abschreiben. Das ist jedoch durch ein entschlossenes Inkassomanagement zu verhindern. Wenn Sie es mit einem schlecht zahlenden Kunden aus den Niederlanden zu tun haben, ist es ratsam, einen niederländischen Rechtsanwalt zur Eintreibung der Forderung zu befragen. Nicht jeder weiß, dass ein Rechtsanwalt auch das grenzüberschreitende Inkasso Ihrer Forderungen zu einem wettbewerbsfähigen Tarif durchführen kann. Inkasso-Rechtsanwalt Onno Hennis erläutert dies.



Weiterlesen: Inkasso von Forderungen in den Niederlanden

Ein niederländischer Schuldner zahlt nicht? Denken Sie an eine Sicherungspfändung!

Von Onno Hennis ins Inkasso auf

Ein niederländischer Schuldner zahlt nicht? Denken Sie an eine Sicherungspfändung!

Zwischen den Niederlanden und Deutschland werden viele Geschäfte abgeschlossen. Leider kommt es oft genug vor, dass der niederländische Geschäftspartner seine Rechnungen nicht oder nicht rechtzeitig bezahlt. Wenn Sie einen niederländischen Schuldner haben, der sich weigert, zu bezahlen, so bietet das niederländische Recht eine effektive und schnelle Möglichkeit, um Ihre Forderung doch noch einzuziehen, das ist die Sicherungspfändung. In diesem Blog erläutert Onno Hennis, wie das genau funktioniert.



Weiterlesen: Ein niederländischer Schuldner zahlt nicht? Denken Sie an eine Sicherungspfändung!

Das Inkasso im Eilverfahren: eine effektive Art der Durchsetzung Ihrer Forderung

Von Onno Hennis ins Inkasso auf

Das Inkasso im Eilverfahren: eine effektive Art der Durchsetzung Ihrer Forderung

Es kommt oft vor, dass ein niederländischer Handelspartner eine Forderung nicht bezahlt. Zum Glück bietet das niederländische Recht dem Gläubiger ausreichende Möglichkeiten, eine Forderung gegen einen niederländischen Schuldner einzutreiben. Eine der Möglichkeiten ist das Inkasso im Eilverfahren (kort geding), ein schnelles und effektives Rechtsverfahren, wonach die Forderung einkassiert werden kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Inkasso im Eilverfahren kosteneffizient geführt werden kann. In diesem Blog wird erläutert, wie dieses Verfahren funktioniert.



Weiterlesen: Das Inkasso im Eilverfahren: eine effektive Art der Durchsetzung Ihrer Forderung

Neue Vorschriften für die Vollstreckung eines deutschen Urteils in den Niederlanden

Von Onno Hennis ins Inkasso auf

Neue Vorschriften für die Vollstreckung eines deutschen Urteils in den Niederlanden

Bis zum 10. Januar 2015 war zur Vollstreckung eines Urteils aus einem anderen EU-Mitgliedstaat, wie eines Urteils aus Deutschland (oder Österreich) in den Niederlanden ein sogenanntes Exequaturverfahren erforderlich. Ein niederländischer Richter musste beurteilen, ob ein solches Urteil in den Niederlanden vollstreckt werden konnte. Dies ist nun für einige Entscheidungen nicht mehr nötig. AMS Advocaten erläutert.



Weiterlesen: Neue Vorschriften für die Vollstreckung eines deutschen Urteils in den Niederlanden

Bankbürgschaft bietet mehr Sicherheit als die vorbeugende Beschlagnahme

Von Hidde Reitsma ins Inkasso auf

Bankbürgschaft bietet mehr Sicherheit als die vorbeugende Beschlagnahme

Bei Inkassosachen erfolgt vorgreifend auf die Urteilsverkündung häufig eine vorbeugende Beschlagnahme der Vermögensgegenstände des Gläubigers. Dies bietet dem Gläubiger die Sicherheit, dass nach dem Inkassoverfahren noch etwas zu holen ist. Da die vorbeugende Beschlagnahme für den Schuldner eine relativ hohe Belastung darstellt, kann er in einem Eilverfahren deren Aufhebung fordern. Diesem Antrag wird in der Regel stattgegeben, wenn der Schuldner eine anderweitige Sicherheit bietet, beispielsweise durch eine Bankbürgschaft. Bei einem kürzlich ergangenen Urteil stellte sich die Frage, ob eine Bankbürgschaft die gleiche Sicherheit bietet wie eine vorbeugende Beschlagnahme. Hidde Reitsma, Fachanwalt für Inkassosachen, erläutert dieses Urteil.



Weiterlesen: Bankbürgschaft bietet mehr Sicherheit als die vorbeugende Beschlagnahme